Monats-Archive: November 2022

Glückliche HSV Leichtathleten: Neue Hochsprunganlage

Die Abdeckung der Leichtathletik-Hochsprunganlage war in die Jahre gekommen und die Schutzhaube für die Hochsprungmatte zerschlissen. Das Fahrwerk der in Selbstbauweise hergestellten Abdeckung sorgte bereits für große Kraftanstrengungen. Ersatz musste her. Abteilungsleiterin Kati Gumbel machte sich ans Werk und sorgte nicht nur für entsprechende Angebote. Neben der Stadt Hockenheim konnte sie auch Sponsoren finden, um die nicht gerade geringe Vereinsinvestition zu stemmen.

Seit einigen Tagen wird nun die Hochsprunganlage durch eine moderne, wetterbeständige Abdeckung geschützt und auch der Mattenschutzbezug erstrahlt in neuem Glanz. Die Leichtathleten sind glücklich über diese Neuanschaffung und die Nachwuchsleichtathleten haben diese sofort (Bilder) in Beschlag genommen.

Text und Fotos: Kati Gumbel

 

oben von links: Viviana Santos, Barnabas Rövid, Bennett Bergmann, Julian Böhle, Diego Weber, Andras Bartha, Maike Gumbel
mitte von links Nils Mommert, Viola Bittner, Klara Mannert
unten von links:Wilma Thürer, Emely Handlos,Anika Rothländer, Manuel Gerhardt, Jasper Krämer, Jannis, Frosch, Felix Rothländer, Leander Heidrich, Noemi Karch, Keno Gumbel

 

HSV Jugendvorstand: Glückliche Gruselfans nach gelungener Halloween-Party

Am Samstag, den 22.10.22, konnte der Jugendvorstand des HSV Hockenheim endlich wieder zur Halloweenparty einladen. Die jungen Gruselfans trafen sich um 18:15 Uhr im Hallenanbau der HSV Halle. Um 18:30 Uhr wurde die Party dann offiziell mit einer Runde „Vampirfangen“ eröffnet. Danach konnten verschiedene Stationen besucht werden – es gab eine Bastelstation, an der Mumien, Fledermäuse und Gespenster gebastelt werden konnten, außerdem gab es eine Tattoo-Station mit Grusel-Motiven, eine Aktivstation in der Halle und eine Polaroid-Fotostation mit professioneller Belichtung, wo sich die Kinder allein oder in der Gruppe fotografieren lassen konnten. Wenn zwischen dem Spielen, Basteln und Toben Zeit blieb, konnte sich bei der Essenstation bei Blut-Schorle, abgetrennten Fingern und anderen Leckereien gestärkt werden. Nach dem Abschlussspiel „Familie Frankenstein“ wurden die Kinder gegen 20:30 Uhr glücklich und erschöpft von ihren Eltern in Empfang genommen. Für alle Anwesenden, ob Groß oder Klein, war die Party ein voller Erfolg!

so