HSV stellt Sportbetrieb ein – Jahreshauptversammlung abgesagt

Der Vorstand des HSV hat sich am Freitagabend keine leichte Aufgabe gestellt und die Auswirkungen der Viruserkrankungen beraten.

Es wurde beschlossen, dass ab Samstag den 14.03.2020 jeglicher Sportbetrieb in den Vereinssporthallen (HSV- und Jahnhalle) und auf dem Vereinssportgelände eingestellt wird. Alle geplanten Veranstaltungen in den Sporthallen und auf dem Sportgelände werden ab sofort untersagt; neue Veranstaltungen werden nicht geplant. Diese Regelungen gelten bis einschließlich 19. April 2020 oder bis zum Widerruf dieser Entscheidung.

Die für den 20. März 2020 angesetzte Jahreshauptversammlung wird abgesagt. Ein neuer Termin wird satzungsgemäß bekanntgegeben.

„Wir halten es für geboten, dass sich der Hockenheimer Sportverein mit diesem Weg den Entscheidungen des Badischen Sportbundes Nord anschließt und auf diese Weise seinen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus beiträgt“, so der Vorstandsvorsitzende Claus-Uwe Hummel.

hw